Innovation bei paroxysmaler nächtlicher Hämoglobinurie

Iptacopan

Ao. Univ.-Prof. Mag. pharm. Dr. Helmut Spreitzer
Artikel drucken
Schlafender Mann © Shutterstock
Die paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie (PNH) ist eine seltene hämatologische Erkrankung, die vor allem jüngere Menschen betrifft. © Shutterstock

Die paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie (PNH) ist eine seltene hämatologische Erkrankung, die vor allem jüngere Menschen betrifft. Die namensgebende anfallsartige (paroxysmal) nächtlich auftretende Erkrankung betrifft dabei nur etwa ein Viertel der Fälle, meist liegt kein markanter Konnex zu einem Tag-Nacht-Rhythmus vor. Auffällig ist die Dunkelfärbung des Urins, die Folge einer Zerstörung oder eines verfrühten Abbaus der Erythrozyten ist.

Normalerweise beträgt die Lebensdauer von Erythrozyten etwa 120 Tage, ist aber bei PNH deutlich verkürzt. Es können hämolytische Anämie,

Sie haben bereits ein ÖAZ-Abo?

Ihre Online-Vorteile:

  • ✔ exklusive Online-Inhalte
  • ✔ gratis für alle Print-Abonnent:innen
  • ✔ Überblick über die aktuellen Couponing-Aktionen

Die Österreichische Apotheker-Zeitung informiert über spannende Themen aus Pharmazie, Wirtschaft, Gesundheits- und Standespolitik.

1 Jahr um € 155,00 (zzgl. 10 % Ust.) für Ihre ÖAZ als Printausgabe und Online

Das könnte Sie auch interessieren