Achtung beim Automatenverkauf

Registrierkassenpflicht

Alexander Lackinger, BSc, StB
Artikel drucken
Vor allem in Zeiten des Versandhandels und Internetvertriebs können Verkaufsautomaten ein zusätzliches Service außerhalb der Öffnungszeiten bieten. © Shutterstock
© Shutterstock

Eine Registrierkasse ist ein elektronisches Aufzeichnungssystem, welches zur Losungsermittlung und Dokumentation einzelner Bareinnahmen eingesetzt wird. Bareinnahmen sind neben Barzahlungen auch Zahlungen mit Bankomat- oder Kreditkarte. Zudem wurde in der BAO (Bundesabgabenordnung) eine Belegerteilungspflicht bei Bar-, Bankomat- oder Kreditkartenzahlung eingeführt. Dem Kunden/der Kundin ist bei jedem Verkauf ein Beleg, der den Formerfordernissen der BAO entspricht, auszuhändigen. 

Der Beleg hat folgende Informationen zu erhalten

  • eine eindeut

Sie haben bereits ein ÖAZ-Abo?

Ihre Online-Vorteile:

  • ✔ exklusive Online-Inhalte
  • ✔ gratis für alle Print-Abonnent:innen
  • ✔ Überblick über die aktuellen Couponing-Aktionen

Die Österreichische Apotheker-Zeitung informiert über spannende Themen aus Pharmazie, Wirtschaft, Gesundheits- und Standespolitik.

1 Jahr um € 155,00 (zzgl. 10 % Ust.) für Ihre ÖAZ als Printausgabe und Online

Das könnte Sie auch interessieren