Eigenherstellung von Arzneimitteln

Die Hausmarke als unternehmerische Chance

Artikel drucken
Mag. pharm. Stefanie Brader © Renée Del Missier
© Renée Del Missier

Politik, Medien und die Bevölkerung haben die Leistung wieder schätzen gelernt. Eine erfreuliche Entwicklung, durch die die genuine Expertise der Apothekerschaft wieder mehr ins Rampenlicht rückt und sich für die Betriebe Chancen im Bereich Kundenbindung eröffnen. Worauf bei Eigenherstellung zu achten ist, erklärt Stefanie Brader, Leiterin der pharmazeutischen Abteilung im Österreichischen Apothekerverband, im Interview.

Apotheken kaufen ja nicht nur Arzneimittel, Nahrungsergänzungsmittel und Co. ein, sondern sind Spezialisten in der Eigenherstellung. Was ist dab

Sie haben bereits ein ÖAZ-Abo?

Ihre Online-Vorteile:

  • ✔ exklusive Online-Inhalte
  • ✔ gratis für alle Print-Abonnent:innen
  • ✔ Überblick über die aktuellen Couponing-Aktionen

Die Österreichische Apotheker-Zeitung informiert über spannende Themen aus Pharmazie, Wirtschaft, Gesundheits- und Standespolitik.

1 Jahr um € 155,00 (zzgl. 10 % Ust.) für Ihre ÖAZ als Printausgabe und Online

Das könnte Sie auch interessieren