Hitzebefreit durch die Menopause

Veoza®

Mag. pharm. Dr.  Alfred  KLEMENT
Artikel drucken
Menopause © Shutterstock
© Shutterstock

Ihre Häufigkeit variiert von 1 x pro Tag bis 1 x pro Stunde. Nächtliche Episoden sind zusätzlich belastend.

Bisherige Behandlungs­optionen

Bis zu 80 % der Frauen leiden in der Menopause an den vasomotorischen Symptomen (VMS), die sich mit einer Hormonersatztherapie (HRT) effektiv behandeln lassen. Basierend auf der vieldiskutierten Women’s Health Initiative (WHI 2002) empfiehlt man heute die Hormonersatztherapie bei moderaten bis schweren vasomotorischen Symptomen nur mehr für Frauen unter 60 Jahren bzw. für Frauen, bei denen der Beginn der Menopause weniger als 10 Ja

Sie haben bereits ein ÖAZ-Abo?

Ihre Online-Vorteile:

  • ✔ exklusive Online-Inhalte
  • ✔ gratis für alle Print-Abonnent:innen
  • ✔ Überblick über die aktuellen Couponing-Aktionen

Die Österreichische Apotheker-Zeitung informiert über spannende Themen aus Pharmazie, Wirtschaft, Gesundheits- und Standespolitik.

1 Jahr um € 155,00 (zzgl. 10 % Ust.) für Ihre ÖAZ als Printausgabe und Online

Das könnte Sie auch interessieren