Eine neue Behandlungsmöglichkeit des Sjögren-Syndroms

Dazodalibep

Ao. Univ.-Prof. Mag. pharm. Dr. Helmut Spreitzer
Artikel drucken
Sjögren-Syndrom © Shutterstock
© Shutterstock

Das Sjögren-Syndrom

Beim Sjögren-Syndrom handelt es sich um eine chronische Autoimmunerkrankung aus der Gruppe der Kollagenosen. Markant hierbei sind die übermäßige Trockenheit der Augen (Xerophthalmie) und des Mundes (Xerostomie) als Folge einer Entzündung der Tränen- und Speicheldrüsen – oftmals mit parallel dazu auftretender rheumatoider Arthritis oder anderen Bindegewebserkrankungen. Wie dies bei Autoimmunerkrankungen öfter der Fall ist, sind Frauen deutlich häufiger betroffen – mit einem Erkrankungsgipfel zwischen dem 50. und 60. Lebensjahr. 

L

Sie haben bereits ein ÖAZ-Abo?

Ihre Online-Vorteile:

  • ✔ exklusive Online-Inhalte
  • ✔ gratis für alle Print-Abonnent:innen
  • ✔ Überblick über die aktuellen Couponing-Aktionen

Die Österreichische Apotheker-Zeitung informiert über spannende Themen aus Pharmazie, Wirtschaft, Gesundheits- und Standespolitik.

1 Jahr um € 155,00 (zzgl. 10 % Ust.) für Ihre ÖAZ als Printausgabe und Online

Das könnte Sie auch interessieren