Medikationsmanagement

Arzneimitteltherapie bei eingeschränkter Leberfunktion

Mag. pharm. Irene Senn, PhD
Artikel drucken
Körper einer Frau mit gezeichneter Leber © Shutterstock
© Shutterstock

Die häufigsten Gründe für eine Leberzirrhose in den westlichen Industrienationen sind Virusinfektionen (Hepatitis B und C), Alkoholabusus und nicht-alkoholische Fettlebererkrankungen.1 Die ersten Symptome sind oft unspezifisch (Müdigkeit, Gewichtsverlust, Abgeschlagenheit), mitunter verlaufen Lebererkrankungen auch über viele Jahre asymptomatisch (siehe Abbildung 1 unten)

Sie haben bereits ein ÖAZ-Abo?

Ihre Online-Vorteile:

  • ✔ exklusive Online-Inhalte
  • ✔ gratis für alle Print-Abonnent:innen
  • ✔ Überblick über die aktuellen Couponing-Aktionen

Die Österreichische Apotheker-Zeitung informiert über spannende Themen aus Pharmazie, Wirtschaft, Gesundheits- und Standespolitik.

1 Jahr um € 155,00 (zzgl. 10 % Ust.) für Ihre ÖAZ als Printausgabe und Online

Das könnte Sie auch interessieren