DIE GESCHICHTE DER APOTHEKEN IN LEOBEN 

150 Jahre Waasen-Apotheke

Mag. pharm. Franz Biba
Artikel drucken
Der heutige Verkaufsbereich mit vier Tara-Arbeitsplätzen. © Mag.pharm. Monika Wirnsberger-Machner
Der heutige Verkaufsbereich mit vier Tara-Arbeitsplätzen. © Mag.pharm. Monika Wirnsberger-Machner

Seit dem Jahr 1567 gibt es in Leoben eine Apotheke. Hanns Leyrer hatte damals seine Offizin im Donnersperg’schen Haus (heute Hauptplatz Nr. 11, Ecke Homanngasse). Als nächster Meilenstein in der Geschichte des Apothekenwesens der Stadt ist das Jahr 1608 zu nennen, damals erhielt Thoman Werunzer als erster Apotheker in Leoben eine landschaftliche Bestallung. Er und seine Nachfolger durften sich bis 1748 „Landschaftsapotheker“ nennen. Erst nachdem unter Maria Theresia die landschaftliche Besoldung der Pharmazeuten abgeschafft wurde, taucht der Name Stadtapotheke „Zum w

Sie haben bereits ein ÖAZ-Abo?

Ihre Online-Vorteile:

  • ✔ exklusive Online-Inhalte
  • ✔ gratis für alle Print-Abonnent:innen
  • ✔ Überblick über die aktuellen Couponing-Aktionen

Die Österreichische Apotheker-Zeitung informiert über spannende Themen aus Pharmazie, Wirtschaft, Gesundheits- und Standespolitik.

1 Jahr um € 155,00 (zzgl. 10 % Ust.) für Ihre ÖAZ als Printausgabe und Online

Das könnte Sie auch interessieren